Tru as Gold – Kind, Katze, Mops

Kind in Kiel

Kind in Kiel

Hoch oben im Norden fragt man sich vermutlich schon kaum noch, ob hier eines Tages ein Bericht über meinen Besuch an der Kieler Förde erscheint. Umso mehr mag es nun zur freudigen Überraschung dienen, dass weder Frau und Kind noch ich selbst das Wochenende an der Ostsee vergessen haben. Und zwar das Wochenende rund um Freitag, den 13.06.2014, an dem die Lesung auf dem Haus der Burschenschaft der Krusenrotter zu Kiel stattfinden sollte…  ?  ….? 13.06.2014? Hier stockt der Lesefluss. War das nicht…? Begann da nicht…? Doch, liebe Fußballfreunde, euer Gedächtnis trügt euch nicht. Da war das, da ging das los. Am 12.06.2014 begann die Fußballweltmeisterschaft 2014, die Deutschland unter Jogi Löw unmöglich gewinnen konnte und folgerichtig gewann.

Katze in Kiel

Katze in Kiel

Davon ahnte am Eröffnungstag natürlich noch keiner etwas. Schließlich war die deutsche Mannschaft in der Meinung der deutschen Fußballfans wie alle Jahre wieder ein Haufen von bestenfalls leidlich mitkickenden Halbtölpeln, die höchstens nicht gar so peinlich waren wie die Volltölpel früherer Jahre. Aber das ist eine andere Geschichte und nichtsdestotrotz brauchten wir selbstverständlich einen hübsche Fußballkneipe nahe unserer Kieler Wohnstatt, von der aus es möglich wäre,nächtens einen halb schlafenden Knapp-Fünfjährigen nachhause zu schubsen. Und siehe da, in der Nachbarschaft befand sich die Erbse, in der sich ein gewisser Brösel in den Spätsiebzigern so lange Bölkstoff zuführte, bis dabei schließlich die Werner-Comics herauskamen, die im übrigen viel, viel besser sind als die dämlichen Filme, Ihr Jungspunde. Pizza gibt’s da auch und somit Eröffnungsspiel am 12. dort und bedeutende Spiele wie etwa Kolumbien – Griechenland am Tag nach der Lesung. Toller Laden, wenngleich vermutlich eher weniger für die Einkehr in Couleur geeignet.

Mops in Kiel

Mops in Kiel

Um Fußball ging es aber eigentlich gar nicht. Es ging vor allem darum, auf der Förde rum zu schippern, die Zehen in den Sand zu stecken und Fisch zu essen. Nebenbei passte die Lesung bei Krusenrotters gerade noch rein – guter Haufen übrigens, soweit man das an einem Abend erfassen kann. Und da ich ausnahmsweise zur ersten Halbzeit (der Lesung) Frau und Kind mit auf das hübsche Haus in Fördenähe brachte, ließen sich auch die Nordbuxen nicht lumpen und konterten mit einer Katze und einem Mops im Leselokal. Denn „ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“. Allesamt konnten jedoch weder die Show stören noch den gleichzeitigen sowohl als auch anschließenden angemessenen Konsum einiger Gemäße. Das war dann letztlich dumm, denn beim Entsorgen (a.k.a. urinieren) einiger dieser Biereinheiten auf dem Heimweg, ließ ich meine schöne, lederne Lesemappe auf einer Gartenmauer liegen. Aber, oh beschauliches Kiel, sie lag am nächsten Mittag immer noch genau dort.

Advertisements

Über trinkzwang

Das Buch:          Männer-WG mit Trinkzwang    ab 02.07.2012 im Handel "Nenn mich gern weiter Burschi. Ich für meinen Teil bin Sängerschafter. Wir singen manchmal auch vor dem Saufen."        Über die Zimmersuche landete ich 1989 in einer Studentenverbindung. Eigentlich wollte ich nur sechs Wochen bleiben, doch es sieht inzwischen so aus, als würde ein ganzes Leben daraus. Denn auf dem Haus gab es nicht nur ein billiges Zimmer, sondern auch immer etwas zu erleben - auch heute noch, wenn ich immer mal wieder da bin. Im Buch kommt viel Alkohol vor, zudem diverse Verbindungen unterschiedlicher Gattung, Trinkrituale, das Fechten, die Frage nach Historismus, Chauvinismus oder harmlosem "Trachtenverein", seltsame Typen, eine vernachlässigte Freundin, ein paar andere Frauen, ein Revoluzzer, die Uni, einige Kneipen, eine jamaikanische Gottheit, die Bands "Minor Threat" und "Fuck No!" und ein sehr schöner Baum.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s