Kann es sein, dass Weibsvolk anwesend ist?

Ja, das soll heißen, dass es heute um eine Lesung bei einer Damenverbindung gehen soll. Und für all diejenigen nun, denen späte Geburt oder sonstige missliche Umstände die Kenntnis des im Titel verwendeten Filmzitates verwehrt haben sollte, spendiere ich einen Link zur Steinigung (bei 1:35).

Besagte Lesung liegt nunmehr auch schon ein knappes Jahr zurück, aber wir hatten uns ja darauf geeinigt, dass dieses Blog weiter geführt wird, solange das Jahr nicht überschritten wird. Zumindest hatte ich mich darauf geeinigt, und das muss reichen. Deswegen geht es nun also um die Lesung bei AV Athenia zu Würzburg am 28. Mai 2014.

„Ja, und wie ist jetzt so’ne Lesung bei Tittenbuxen?“, höre ich da schon ungeduldig die üblichen Herren aus der letzen Reihe brüllen. Was soll ich sagen? Auch nicht anders als bei Bartbuxen. Ja, „Bartbuxen“. Denn leider haben Männer sonst keine allzu spektakulären sekundären Geschlechtsmerkmale zu bieten, oder zumindest sind die bisher jeweils genannten die zumeist vor allem genannten. Vielleicht sollte uns Männer das sogar sehr, sehr nachdenklich machen. Denn in der Tierwelt dienen die sekundären Geschlechtsmerkmale der Balz. Und ich bin mir nicht sicher, ob Bärte…

Wie dem auch sei. Es war alles wie immer: ich war eigentlich noch geradeso pünktlich in Würzburg, blieb dann aber in einer Stadtbaustelle hängen, fand keinen Parkplatz und zunächst das Hotel nicht. Die Lesung fiel daher unter das Motto „Es geht los, wenn ich das sage“. Was eigentlich nicht wie immer war, es aber nun mal total lahm klingt, wenn ich behaupte, dass ich mich sonst eigentlich nie verspäte. So ungefähr eine halbe Stunde musste die Corona auf dem Hause der Burschenschaft der Mainfranken im SB, das die Athenia freundlicherweise für solche Zwecke ausleihen darf, jedenfalls warten. Wie immer mussten mir die freundlichen Damen und/oder Mainfranken dann erstmal 1-2 Bier reichen, auf dass ich mich vom Stress der Anreise erhole, aber irgendwann klappte das mit der Lesung dann noch. Nur in Sachen anschließender Cocktail-oder-so-Party auf dem Haus von Weiß-ich-jetzt-auch-nicht-mehr-ia habe ich in dem Fall auf Alter Herr gemacht und gekniffen – das war nicht wie immer. Aber man kann als Lesungsreisender auch nicht immer alles mitnehmen – das ist nicht gesund. Stattdessen brachte ich dann lieber mich selbst und den dargereichten Korb fränkischer Spezialitäten in Sicherheit und vergaß darob auch die übliche Fotodokumentation von Fahnen, Wappen, Baustellen, Päpsten oder ähnlichem. Aber im letzten Urlaub habe ich ein putziges Eichhörnchen fotografiert. Das poste ich dann stattdessen mal hier.

War nicht bei der Lesung, ist aber voll süß.

War nicht bei der Lesung, ist aber voll süß.

Advertisements

Über trinkzwang

Das Buch:          Männer-WG mit Trinkzwang    ab 02.07.2012 im Handel "Nenn mich gern weiter Burschi. Ich für meinen Teil bin Sängerschafter. Wir singen manchmal auch vor dem Saufen."        Über die Zimmersuche landete ich 1989 in einer Studentenverbindung. Eigentlich wollte ich nur sechs Wochen bleiben, doch es sieht inzwischen so aus, als würde ein ganzes Leben daraus. Denn auf dem Haus gab es nicht nur ein billiges Zimmer, sondern auch immer etwas zu erleben - auch heute noch, wenn ich immer mal wieder da bin. Im Buch kommt viel Alkohol vor, zudem diverse Verbindungen unterschiedlicher Gattung, Trinkrituale, das Fechten, die Frage nach Historismus, Chauvinismus oder harmlosem "Trachtenverein", seltsame Typen, eine vernachlässigte Freundin, ein paar andere Frauen, ein Revoluzzer, die Uni, einige Kneipen, eine jamaikanische Gottheit, die Bands "Minor Threat" und "Fuck No!" und ein sehr schöner Baum.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Was so passiert abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s