The Outtakes – Teil 3

Outtakes, Schnittszenen, Blooper oder Nichtkopierer sind (wie gesagt) die Szenen, die es nicht in einen Film schaffen.

Heute die Buchstaben I, (J), K (äußerst unvollständig) aus dem nicht abgedruckten Glossar
(Erlaubnis zur Verwendung bei Kneipen hiermit vom Autor erteilt)

Inaktiver
Inaktive Burschen sollen eigentlich vor allem studieren. In Wirklichkeit verlieren sie aber bloß völlig die Kontrolle über sich selbst, weil sie sowieso über ihre Aktivenzeit längst vergessen haben, was sie eigentlich studieren. Jetzt fehlen ihnen auch noch die Pflichten in der Verbindung, um ein letztes Bisschen Struktur in ihrem Leben zu erhalten. Meist trinken Inaktive semesterlang unstrukturiert vor sich hin, nerven die Aktivitas bei Conventen und auch sonst häufig, bis ihnen endlich jemand sagt, welcher Fakultät sie angehören, damit sie dann im sechzehnten bis achtzehnten Semester ihr Examen machen können.

Keilgast
Ein Gast auf dem Haus, der bald in die Verbindung eintreten wird. Das wissen alle – nur der Keilgast nicht.

Kneipjacke
Schau mal, da kommt der Zirkusdirektor! Wo hat er wohl seine Peitsche gelassen?

Kneipcomment
Die Regeln für den unter Mützenstudenten allgemein beliebten Trinksport. Auch ein paar Regeln, die nichts mit Trinken zu tun haben gehören zum Kneipcomment. Aber die sind eigentlich unwichtig.

Advertisements

Über trinkzwang

Das Buch:          Männer-WG mit Trinkzwang    ab 02.07.2012 im Handel "Nenn mich gern weiter Burschi. Ich für meinen Teil bin Sängerschafter. Wir singen manchmal auch vor dem Saufen."        Über die Zimmersuche landete ich 1989 in einer Studentenverbindung. Eigentlich wollte ich nur sechs Wochen bleiben, doch es sieht inzwischen so aus, als würde ein ganzes Leben daraus. Denn auf dem Haus gab es nicht nur ein billiges Zimmer, sondern auch immer etwas zu erleben - auch heute noch, wenn ich immer mal wieder da bin. Im Buch kommt viel Alkohol vor, zudem diverse Verbindungen unterschiedlicher Gattung, Trinkrituale, das Fechten, die Frage nach Historismus, Chauvinismus oder harmlosem "Trachtenverein", seltsame Typen, eine vernachlässigte Freundin, ein paar andere Frauen, ein Revoluzzer, die Uni, einige Kneipen, eine jamaikanische Gottheit, die Bands "Minor Threat" und "Fuck No!" und ein sehr schöner Baum.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Buch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s