Haben Sie überhaupt gefochten?

Wachenburg, WeinheimHeute habe ich in Weinheim auf dem Marktplatz Flyer zum Buch verteilt. Über das Vatertagswochenende treffen sich da jedes Jahr die Weinheimer Corpsstudenten, also der WSC.Flyer

Die meisten Waffenbrüder waren sehr interessiert und äußerst positiv in ihren Reaktionen. Und das obwohl ich – Schande, Schande – ohne Band und Mütze losgestiefelt war.


Nur einer musste dringend zwei seiner jüngeren Bundesbrüder demonstrieren, was für ein begabter Piesler er ist. Ich zitiere Gesprächspassagen…


C: Wie wollen Sie denn über Verbindungen schreiben? Gefochten haben Sie ja nicht. Schmiss sehe ich da jedenfalls keinen.
KH: Ach, Sie sind so einer, der stolz auf Schmisse ist? Heißt doch nur, dass der andere schneller war…
C: Nein, der andere hat doppelt so viele.
KH: Leicht gesagt – der ist ja meistens nicht anwesend, wenn man das behauptet.
C: Die meisten finden wir hier auf dem Marktplatz. Aber lassen wir das – wieso schreiben Sie denn so einen Blödsinn? Haben Sie keinen ordentlichen Job? Oder verdienen Sie da nicht genug?


usw.


Gibt halt – wie immer – solche und solche.

Advertisements

Über trinkzwang

Das Buch:          Männer-WG mit Trinkzwang    ab 02.07.2012 im Handel "Nenn mich gern weiter Burschi. Ich für meinen Teil bin Sängerschafter. Wir singen manchmal auch vor dem Saufen."        Über die Zimmersuche landete ich 1989 in einer Studentenverbindung. Eigentlich wollte ich nur sechs Wochen bleiben, doch es sieht inzwischen so aus, als würde ein ganzes Leben daraus. Denn auf dem Haus gab es nicht nur ein billiges Zimmer, sondern auch immer etwas zu erleben - auch heute noch, wenn ich immer mal wieder da bin. Im Buch kommt viel Alkohol vor, zudem diverse Verbindungen unterschiedlicher Gattung, Trinkrituale, das Fechten, die Frage nach Historismus, Chauvinismus oder harmlosem "Trachtenverein", seltsame Typen, eine vernachlässigte Freundin, ein paar andere Frauen, ein Revoluzzer, die Uni, einige Kneipen, eine jamaikanische Gottheit, die Bands "Minor Threat" und "Fuck No!" und ein sehr schöner Baum.
Dieser Beitrag wurde unter Was so passiert abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s